Im Frühjahr 2014 wurde uns von der Baden–Württemberg-Stiftung  die Finanzierung eines zweijährigen Jungendprojektes  bewilligt. Das heißt, daß es jetzt für unsere 15 – 24 jährigen Jugendlichen richtig ernst wird. Neben aktiver Freizeitgestaltung in der Alten Spinnerei (Tischtennis, Billiard, Einüben traditioneller Tänze und Lieder, Organisation von Spielnachmittage für die Kleinen) sollen andere soziale Kompetenzen erlernt werden: Das Treffen demokratischer Entscheidungen, selbstständige Organisation von Unternehmungen, soziale Arbeiten im und für das Dorf usw.

Außerdem werden mehrtägige Fahrten zu rumänischen Ausflugszielen unternommen, um das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und den Jugendlichen ihr eigenes Land bekannter zu machen.

Tina, die das Projekt leitet, wird unterstützt von der Ausbilderin Dana aus Medias, die mit unseren Jugendlichen Seminare durchführen will mit Themen wie: Umgang mit Konflikten, Teamfähigkeit, Zivilcourage oder Arbeitsplatzsuche. Und schließlich sollen auch noch Deutsch- oder Englischkenntnisse und  EDV Grundlagen vermittelt werden.